Kontakt

Unter­grund­vor­be­rei­tung für Boden­fliesen

Wir von Fliesen Ziegler GmbH für Güntersleben und Umge­bung kennen uns mit der richtigen Unter­grund­vor­berei­tung für Ihren Fliesen­boden aus.

Untergrund für Fliesen mist Estrich

Den pas­sen­den Unter­grund für Ihren Fliesen­boden auf­zu­be­rei­ten ist etwas für Profis. Wer nach dem Motto „Der Flie­sen­kle­ber wird es schon richten“ Flie­sen ver­legt, wird schei­tern. Eine sorg­fäl­ti­ge Be­gut­ach­tung ist das A und O, nicht nur bei Neu­bauten, son­dern vor allem beim Bau­en im Be­stand.


Sie benötigen einen Fachmann? Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns!


Schwierige Unter­gründe

Bei Neu­bauten macht der junge Beton oft Probleme, bei Sanier­ungen von Alt­bauten sind es oft Risse im Boden, Misch­unter­gründe, Altbeläge aus Holz. Damit es mittel- bis lang­fristig nicht zu Rissen in den Fliesen führt, ist eine sorg­fältige Begut­achtung durch einen Fliesen­fach­betrieb notwendig.

Leistungen für einen dauer­haft schönen Fliesen­boden:

  • Sorgfältige Begut­achtung und Aufbe­reitung des Untergrundes
  • Aufbringen von geeigneten Ausgleichs­schichten
  • Einsatz von Entkopplungs­systemen

Wir von Fliesen Ziegler GmbH sorgen für eine perfekte Untergrund­vorbe­rei­tung, damit Sie lange Freude an Ihren Boden­fliesen haben.


In diesem Artikel:


Welche Unter­gründe für Fliesen gibt es?

Auf fast jedem Unter­grund lassen sich Fliesen verle­gen. Welche Vor­bereitungs­maß­nahmen ergriffen werden müssen, hängt jedoch von den Eigen­schaften des jeweiligen Unter­grundes ab. Ein alter Beton­boden oder ein alter Holz­boden muss anders vorbe­reitet werden als ein Boden im Neubau.

Dünn­estriche

Ist es nicht möglich, den Boden mit Fräsen, Schleifen und Grun­dierung aufzu­bereiten, weil es sich z. B. um einen Misch­unter­grund handelt, bietet sich eine Ent­kopplung mit einem Dünn­estrich an. Schwierige Unter­gründe wie Holz­böden oder weniger feste Alt­estriche können schnell mit selbst­nivel­lierenden Boden­verlaufs­massen auf­bereitet werden. Eine direkte Weiter­leitung von Span­nungen des alten Bodens wird so verhindert. Der alte Boden wird durch eine selbst­tragende Estrich­konstruktion ent­koppelt und es kann sehr schnell mit der Fliesen­verlegung begonnen werden.

Spachtel­masse

Selbst­verlaufende Spachtel­massen eignen sich zum Ausgleich großer Uneben­heiten, Löchern und Ver­tiefungen. Zudem kann mit einer selbst­verlaufenden Boden­ausgleichs­masse auch eine Gefälle­schicht erstellt werden. Über­wiegend wird die Spachtel­masse für Böden im Gebäude­inneren ein­gesetzt und eignet sich hervor­ragend zur Ver­legung großformatiger Fliesen, die einen sehr eben­mäßigen Boden erfordern.

Entkopplungs­systeme

Entkopplungs­systeme eignen sich für kritische Unter­gründe im Innen- und Außen­bereich und sind sehr verschieden. Die Aus­wahl sollte nach dem Belag und dem Bean­spruchungs­grad aus­gewählt werden. Das An­gebot reicht von Matten aus Kunst­stoff oder Hart­schaum bis hin zu textilen Fasern. In stark bean­spruchten Bereichen, z. B. im gewerb­lichen Bereich, müssen die Unter­konstruktion, die Ent­kopplungs­schicht und der kera­mische Belag akribisch auf­einander ab­gestimmt werden.

Vor der Fliesen­verlegung ist die fach­männische Vorbe­reitung des Unter­grundes wichtig. Ist der Unter­grund nicht eben oder gar feucht, können die neuen Fliesen brechen.

Wir ermitteln vor der Fliesen­verlegung die passende Unter­grund­vorbe­reitung, damit Sie lange Freude an Ihren neuen Fliesen haben.


Wie muss der Unter­grund für Fliesen sein?

Vom Unter­grund hängt mittel- bis lang­fristig das Arbeits­er­gebnis und das dauer­hafte Haften der Fliesen ab. Deshalb sollten diese Arbeiten unbe­dingt von einem Fach­mann durch­ge­führt werden.

Der Unter­grund für Fliesen sollte trag­fähig, eben, trocken, sauber und staub­frei sein. Dabei gilt: je größer die Fliesen, desto weniger Uneben­heiten sollte der Unter­grund haben.

Mann mit fragendem Blick

Wie viel kostet eine Unter­grund­vor­be­rei­tung?

Der Preis der Verle­gung wird pro Quadrat­meter Boden­fläche berechnet und hängt von der Art der Verle­gung ab. Eine not­wendige Behand­lung des Unter­grundes wird bei der Kosten­kalku­lation berücksichtigt. Gewöhn­lich wird der Material­preis der Fliesen zusammen mit dem Arbeits­aufwand für Unter­grund­vor­berei­tung und Verle­gung abge­rechnet.

Wenn Sie sich für eine Fliese ent­schieden haben, beraten wir Sie gerne aus­führ­lich über die Mög­lich­keiten des Verlegens und erstellen Ihnen ein un­ver­bind­liches Angebot.

Sparschwein

Wir können Ihnen bei Ihrem Bau­vor­haben weiter­helfen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG